Karpfenhunters
  Bericht vom Wasser
 
Hier entsteht eine neue Seite mit interesanten Berichten die ich nach meinen erlebnissen am Wasser schreiben werde was alles so passiert ist damit ihr auf dem laufenden seit nicht das ihr meint ich bin  immer nur dann fischen wenn ich hier neue Bilder einstelle,dann könnt ihr auch sehen das es einfach nicht immer so läuft wie man sich das vorstellt.

 
Uptate 4-6.9.10
So entlich Wochenende meine Sachen sind gepackt und ich fahre auch schon los ab an unseren kleinen See (Rechbergersee) als ich ankam sah ich auf der gegenüberliegenden Seeseite 2 Jugndenliche beim Schwarzfischen die hecktisch zusammen packten also was tun ich ging gleich los um sie zu rede zu stellen was das hier soll aber bis ich  auf der anderen Seite war lag nur noch ein Eimer mit Hartmaisresten und euner leeren Boilietüte und ein großes blaues Fass naja haptsache sie sind wech die Sachen die sie liegen gelassen hatten nahm ich mit und schloß diese in unseren Geräteschuppen als Beweis und telefonierte kurz mit unserem 2 Vorstand um die Sache zu melden als das alles geklährt war konnte ich endlich mein Takle aufzubauchen als dann endlich alles stand  konnte es endlich losgehen Futter gemischt Boiliepellets ans Haar und Futter ums Blei und rein damit der erste Fisch lies nicht lange auf sich warten und wie gedacht war es gleich ein kleiner Graser so um die 6 Pf. so ging es dann auch weiter bis es dunkel wurde so gegen 20:00 Uhr hatte ich 3 keine Kärpfchen um die 3-4-Pf. und noch 2 Graser um die 6-10Pf. als ich noch was las und dannach einschluf ging bis zum nächsten Morgen leider nichts mehr als ich meine Ruten neu bestückte und auswarf hatte ich biss auf biss im 15min takt so schnell wie aber los ging höhrte es auch wieder auf und nach ca.3std. war der Spuck vorbei und es ging bis um 19:00 Uhr nichts mehr an dem nachmittag beschäftigte ich mich mit ein wenig um den See zu laufen und beobachtete viele schöne Graser die sich sonnten ich warf ein paar Popis ins Wasser und schaute zu wie argwöhnisch die Graser meine Popis ignorierten als dann doch noch einer sich einen Popi einverleibte war auf jeden fall schön anzuschauen so verging die zeit wie im Flug und es war schon wieder abend also um ca.19:00 Uhr meine Rute abrannte die ich in die nähe der Graser etwas weiter hinten am See abgelegt hatte höhrte ich schon beim abrennen das der Gegner etwas größer sein mußst als ich die Rute hoch nahm bekam ich wie erwartet keinen zentimeter Schnur er zog wie verückt in die verunkenen Bäume die der Bieber im Wintr in den See geworfen hatte und es kam wie es kommen musste er hing fest ich versuchte alles um ihn wieder zu befreien aber irgendwie ging garnichts mehr also riss ich die Schnur ab in der Hoffnung das der Fisch schon ausgeschlitzt war wie erwartet ging ab dem zeitpunkt des abrisses garnichts mehr bis am Sonntag nachmittag und ich packte ein und ging nachhause!
Update 10-12.9.10
Wieder Wochenende dieses mal soll es an den großen See (Christanwöhrtsee) gehen und zwar an die Südseite an der ich in den Seerosen in meinem Urlaub schon viele Fische fangen konnte als ich angekommen war und gefüttert habe stellte ich mein Takle auf und fing an zu fischen leider ging absolut garnichts als dann noch gegen 20:00 Uhr laute Musik von der Heftiparty von Steinheim hallte war alles super ich haute mir die Nacht um die Ohren bis 3:00 Uhr in der Füh ging auf der Heftiparty die post ab bei mir ging leider garnichts ab.
Als ich dann am morgen auf meiner liege lag und las höhrte ich auf einmal Stimmen als ich aus dem Zelt ging sah ich das Tom ein Mitglied unseres Verein gekommen war als wir uns gerade unterhielten hatte ich den ersten Biss leider nur ein Brassen und so sollte es auch bleiben ich fing bis zum abend noch 2  weitere Brassen als ich noch ein wenig mit Tom gefachsimpelt hatte und mich in der zwischenzeit Horst angerufen hatte und mir mitteilte das er doch nicht kommen konnte traf ich eine Entscheidung und ging dann mit Tom zusammen am abend nach Hause da Ostwind hersschte und nicht ging auser Brassen und ich keine Lust mehr auf die lauter Musik der Heftiparty die ganze Nacht lang hatte ging ich anstatt am Sonntag nachmittag schon am Samstagabend nach Hause.
 Update 24-26.9.10
Endlich wieder Wochenende hab mich mit Horst am See auf der Nordseite verabredet bin gleich nach der Arbeit los und wie es halt so ist 3 Umleitungen und Stau  2 Std. später am See endlich Horst rief mich schon unterwegs an wo ich denn  stecke? Naja schließlich kam ich dann an und wir quatschten kurz und bauten unsere Brollys auf als plötzlich wie aus dem nichts Horsts Rute abrannte und sich nach 15min tauziehen ein schöner 20er Wilkarpfen zeigte aber wie es halt so ist habe ich vor lauter schnell schnell meinen Foto vergessen aber da es sich um einen alten bekannten den Horst und ich schon in unserem Urlaub fangen konnten war das nicht so schlimm wichtiger war das der Fisch innerhalb von 4Wochen fast 1kg zugelegt hatte und er wohlauf war danach konnte ich einen schönen 10er Fisch landen und kurz darauf war Host wieder der glückliche und landete einen schönen 14er Spiegel leider wurde es schon schnell dunkel und wir legten jeder eine Rute mit Köderfisch aus um vielleicht einen schönen Zander zu fangen,die Nacht war lang und leider ging auf Köderfisch nichts die Karpfenruten liesen wir nicht über Nacht im Wasser da wir nicht wegen einem kleinen Karpfen oder der immer mehr zur Plage werdenden Brassen aufstehen wollten!
Am nächsten morgen regnete es wie der Wetterbericht vorher gesagt hatte na toll aber zum Glück höhrte es auch immer wieder auf wir nutzten die Regenpausen um zu blinkern bei Horst stieg ein schöner Hecht aus leider hatte ich kein glück aber der Hecht wollte es wissen und schnappte gleich nochmal bei Horst zu wieder weg so ne scheiße naja wenigstens rannte in der zwischenzeit wieder die Rute von Horst und es landete noch einen schönen 10er Spiegler bei mir tat sich erst gegen abend wieder was aber nur einen kleinen 5 Pfünder konnte ich keschern aber den nahm ich dann mit da ich einem Bekannten einen versprochen hatte,Horst fing auch noch einen 4Pfünder den er auch mit nahm. Als es abend wurde versuchten wir noch mal zu blinkern und standen zu zweit an der Stelle wo Horst den Hecht 2 mal schon verlohr als Horsts Rute auf einmal wieder krum war und er sagte so ein Depp der Hecht biss schon wieder aber dieses mal war es das letzte mal denn wir konnten ihn erfolgreich landen und nahmen ihn auch mit.
Als es dunkel wurde und wir aßen wurde es schon recht kalt ich hohlte meine 2 Gaskocher und gab Horst auch einen um ein wenig zu heizen das war keine schlechte Idee den es waren nur noch 5 °c diese Nacht wurde lang und die Saitenwürste die wir aßen verursachten bei mir Magenkrämpfe und ich konnte nicht gut schlafen als ich dann um 0:44  Uhr aufstand und erst mal mein Campingklo aufsuchte danach ging es wieder ein wenig besser aber auch in dieser Nacht nur bei jeder Köderfischangel paar kurze pieper sonst nichts auser das 2 Bieber an unserem Zelt vorbei gerannten und mit einem Blums ins Wasser verschwanden als es dann Morgen wurde und wir nicht mehr schlafen könnten blinkerte Horst einmal um den See ich kochte in der zwischenzeit Kaffee und zog meine warmen Klammoten an leider tat sich den ganzen Sonntag nichts mehr und packten gerade zusammen als wir Besuch bekamen vor 2 aus Pfortzheim die diese Woche mit Tageskarten am See sind wir sprachen ein wenig mit ihnen und wünschten ihnen ein großes Petri für die Woche danach fuhren wir wieder los.
Hallo Stavros,Thomas wünsche euch auf diesem weg auch noch alles gute für euer vorhaben und hoffe das ihr auch ein paar schöne Fische fangt!
Update 8-10.10.10
Sodele leider mußte ich zwischen durch mal Samtag arbeiten da war nichts mit fischen gehen!
Aber am Wochenende waren wir mal wieder Alex,Oli und ich am Rechbergersee da am Christianwöhrtsee Forellen besetzt wurden fürs Königsfischen und der See somit gesperrt war! Wir erhofften uns ein paar schöne Graser  aber war wol nigs warscheinlich wars denen wol zu kalt aber wir hatten unseren spaß wir grillten und tranken ein paar Bierchen oder auch mehr und saßen schön gemütlich am warmen Feuer wir hatten schließlich Ostwind und das nicht zu knapp leider konnten wir drei nur ein paar kleinere Schuppis fangen aber ich erwischte noch einen schönen langen Wildkarpfen wir fischten weit gestreut auf 1m,2,50m,tiefer ,flacher versuchten wirklich alles aber mehr war nicht drin  Futter haben wir so gut wie garkeins eingebracht da das unserer Meinung nach wenig Sinn machte so verflog das Wochenende wie im Flug und nun ist es schon wieder vorbei und so wie es aussieht war das für mich das letzte Wochenende am Wasser da ich jetzt wieder fast jades We arbeiten muss sag mal tschüß und vielleicht geht ja doch noch was wer weis!
Update 2.11.10
So wieder erwartend hat es doch nochmal geklappt und Anke,Horst und Ich waren am We wieder am Wasser,es war ein wunder schönes Herbst Wochenende super Wetter leider war das fast schon alles denn die fangaussichten waren erwartend schlecht leider konnte ich wieder mal 2 dicke Brassen in der Nacht fangen und einen schönen 12 Pf. Karpfen bei Horst lief es nicht so gut leider verlohr er in der Nacht auf den Monntag einen warscheinlich sehr hungrigen Graser der mehr mals aus dem Wasser sprang und letzendlich das Vorfach kappte aber zum trost hat er dann noch in den Morgenstunden  auch noch einen Brassen gefagen so um die 10cm da waren die beiden von mir schon eine andere klasse mit ca. 2,5kg :-) glernt isch halt glernt hahaha leider ging sonst nichts mehr wir blinkerten uns einen Wolf ohne nur einen Hecht,Zander ja nicht mal eine Forelle obwohl sie die ganze Zeit vor unsere Nase kreisten naja bin halt ein Carphunter und kein Forellenfopper!!!!
Also schau mer mal ob wir nochmal an einem Sonntag raus fahren zum Hecht fischen werds euch auf jeden Fall berichten bis dann!
Update 21.11.10
So nun waren Horst und ich nochmal ein paar Stunden am Christanwöhrtsee um den Hechten und den eingesetzten Zander auf die pelle zu rücken bewaffnet mit Blinkerruten und diversen Wobblern, Blinkern und Gummis!Es war ein schöner Tag leider erwischte ich nur eine 350g schwere Forelle die ich anwarf als sie kreiste das ist jedes Jahr so das ich immer eine Forelle beim blinkern fange so zu sagen meine alibi Forelle den ich fange sonst kein einzige auch wenn den ganzen Tag trauf fische wenn was beist dann sind das immer nur Karpfen egal auf was und in welcher Tiefe weis auch nicht hab halt Karpfen im Blut :-)   Leider war das für uns der einzigste Fisch für den ganzen Tag auch am Rechbergersee waren wir und da ging absolut garnigs ausgestorben so zu sagen denke das dürfte es für mich jetzt aber für dieses Jahr gewesen sein macht kein Sinn mehr das ganze!
Also dann bis nächstes Jahr solle ich dennoch zum fischen gehen werde ich euch berichten!  
Update 18.12.10
Hier mal ein kleines Erlebnis von diesem Sommer, da ich leider nicht mehr fischen gehen kann(keine Zeit mehr) das Weihnachtsgeschäft hat mich fest im Griff alles stürmt jetzt zum Metzger wie sich gehöhrt :-)!
Naja nun zurück zum Wasser war im Mai an der Wöhrnitz bei Öttingen dachte da wir ja die Jahre zuvor immer erst ab Oktober dort waren und nichts fingen gehst dieses mal einfach mal selbst los und das schon an einem Samstag im Mai morgens um 5:00 fuhr ich von zuhause los und war dann ca.90min später bei der Klosterfischerei Albrecht und schmiss meinen Angelschein in den Briefkasten und fuhr danach die 3km Strecke der Wöhrnitz ab an der ich fischen durfte aber ich glaubte meinen Augen kaum waren wir doch im Oktober fast immer die einzigsten an den Stück war diesesmal so gut wie jeder Platz belegt son schitt dachte ich mir was nu ich fuhr an eine Stelle wo auch schon 2 Karpfenfischer saßen ich fragte sie ob sie denn schon was gefangen hatten sie antworteten ja einen Karpfen das war für mich das Stichwort und ich pflanzte mich Mucken frech neber sie was ích nicht wuste das der eine an meinem Platz seine Ruten liegen hatte aber er nahm es sportlich und zog sie ohne zu zögern raus und warf sie bei sich ans gegen überliegende Ufer keine 2 Min später hörte ich seinen Bissanzeiger aufheulen ich war gerade voll dabei so schnell wie möglich meine 7 Sachen aufzubauen um mir schnellst möglich einen Kaffee zu kochen und was zu essen als ich gerade meine Ruten ausgeworfen habe und meinen Kopf ins Auto steckte rief der eine rüber eh willst auch einen Kaffee das kam für mich völlig überraschend ich dachte schon die beiden wären ein wenig angepisst da ich ihren Futterplatz einfach so besetzt habe aber die beiden waren wirklich sehr nett und ich packt meinen Stuhl und saß zu ihnen rüber wir sprachen über dies und das als ich plötzlich einen biss bekam leider schwamm der Fisch um die Ecke da ich in einer Kurfe fischte und ich verlohr ihn also warf ich wieder aus und kurze Zeit später schon wieder Biss ich gleich wieder rüber und konnte einen kleinen Karpfen von 3-4 pf. landen wieder einen meiner Boiliepellets drauf und zu den beiden zurück als der eine mich fragte sag mal mit was fischst du denn bei dir gehts ja ab wie sau als ich ihm erzählte das ich mit meinen Boiliepellets fischte und wie man diese herstellte zeigte er schon reges interesse ich ging zu mir rüber und brachte ihm eine Hand voll von den Kugeln mit die die beiden dann beeugten und sie für gut hielten der eine machte dann auch gleich einen bei sich trauf nach einer halben Stunde zog er mal raus der Boiliepellet war weg da sagte er das diese dinger nichts taugen da sie zu schnell von der Strömung wegespuhlt werden in der Zwischenzeit verlohr ich wieder einen Fisch um es mal auf den Punkt der Geschichte zu bringen ich hatte alleine minderstens3 mal so viel bisse wie die beiden netten Karpfenfischen zusammen was mich von meinen Boiliepellets absolut überzeugte!
Deshalb kann ich nur jedem ans Herz legen es auch selbst mal auszuprobieren es fungt wirklich super auser vielleicht an Flüssen da sind diese Teile recht schnell weg!
Update 19.2.11
War heute das erste mal beim fischen leider war es enttäuschend da der Nachtbarsee so aussah!




Überall Eis nur ein gewisser Teil des Sees war frei schitt wie sah es bei uns trüben aus war es schon vorbei bevor es losgeht?
Gottseidank bei uns war dann doch alles eisfrei  schaut selbst!




Ich befischte die tiefste Stelle am See 2,80m in dem Eck hier und eine Kante die von dem Eck raus geht und bis auf ca. 90cm ansteigt als ich nach 4std. meine Ruten kontrollierte und gerade rausgezogen hatte durchbrach ein schöner Fisch die Wasseroberfläche ich könnte mich in den Arsch beisen hätte ich nur trin gelassen dann hätte hätte hätte scheiße schon vorbei Chance vertan war dann auch so das es die einzigste Altion blieb leider ging sonst garnigs sah auch keinen weiteren Fisch oder auch nur irgendeine Aktivität leider es war auch mit 5C° auch ganz schön kalt und absolut kein bisschen Wind was an diesem Gewässer der absolute Biss killer ist kein Wind kein Biss auch im Sommer fast immer so Ausnahmen gibts natürlich schon mal aber eben selten leider nicht ein 2011 Fisch schade war aber auch noch nicht das letzte mal das ich los ging sobald ich wieder Zeit habe versuch ich mein Glück logisch noch mal war trotz allem ein wunderschöner Tag in der Natur und nur das zählt als ich 10min meine Ruten im Wasser hatte und gerade im Auto saß um Kaffee zu trinken hoppelte nur einen Meter neben mir ein Hase vorbei und als die vom Nachbarverein loslegten mit Biberholz sägen sprangen 5 Rehe aus dem Wald soche Erlebnisse sind fast so schön wie ein gefangener Fisch die Ruhe die Natur einfach geil!
Bis zum nächstenmal euer Ralle! 
Update 1.4.11
Es ist der 26.3.11 und ich habe 2 Wochen Urlaub komme gerade am kl.See (Rechbergersee) an nach dem ich mein Basicamp aufgestellt habe und meine Ruten klar gemacht wird sofort das Boot aufgepumpt und nach einem vernünftigen Spot gesucht mit einer Stabboje und dem Echolot geht es raus aufs Wasser nach kurzer Zeit finde ich einen interessanten Spot der von 1,60-2,10 abfällt Stabboje rein zurück ans Ufer Ruten rein ein paar vereizelte Boilies mit der Schleuder oben drauf und abwarten es dauert nicht lange dann fängt es an zu regnen es wird windig und kalt Wassertemperatur war bei 9,6c° ich verzog mich ins Auto Standheizung an und ein wenig lesen nach ca. 1std. der erste run mein erster Karpfen 2011 ganze 6pf. schwer nicht der größte aber der schönste leider keine Bilder gemacht da ich nur noch Fische fotografisch festhalt die über 10pf. wiegen da ich sonst in Bildmaterial ersaufen würde fische mit kleinen 16er Boilies in weiß Pfirsich,Ananas und Hering soviel zu den Ködern der Tag verflog und bis zum abend konnte ich insgesamt 4 kl. Karpfen fangen von 3-6pf. geht doch fängt doch gar nicht so schlecht an das Frühjahr.
In der Nacht tat sich nichts am nächsten Tag war es ähnlich wie am Tag zuvor regen wind kalt ich blib den ganzen Tag im Auto und döste so vor mich hin konnte an diesem Tag dann noch 2 weitere Karpfen überlisten mehr war leider nicht drin die Nacht verlief wieder ruhig als am nächsten morgen um 5 Uhr mich mein Bissanzeiger aus dem schlaf riss dauerton geil wenn der Tag so anfängt leider war es trausen schweine kalt und ich konnte vor lauter Nebel nicht mal bis zu meinen Ruten sehen ich nahm meine Rute auf und zwirbelte den kl. Schuppi ans Ufer warf danach die Rute wieder aus und legte mich schnell nochmal in meinen warmen Schlafsack als um 8 Uhr mein Delkim erneut um hilfe schrie entlich etwas größeres dachte ich aber fasch gedacht alle die selbe größe aber leider konnte ich diesen Fisch nicht landen er schlitzte aus schade aber es wurde an dem Tag wieder wärmer und trocken um die Mittagszeit wollte ich erneut auf Spotsuche gehen und wurde fündig eie Kante von 1,60-1,20 solle es werden ich dachte wenn es jetzt die Tage wärmer wird ziehen die Fische ins seichtere Wasser leider war das die falsche entscheidung andiesem Tag ging garnichts mehr auch die Nacht brachte keinen Fisch mehr ans Band am nächsten Morgen nach dem Frühstück ging es wieder mit dem Boot los zurück auf den alten Spot dort fing ich auch ca.1std. später wieder einen kl. Schuppi dann ging bis abens nichts mehr in der ganzen Nachmittags zeit probierte ich alles um doch noch einen zu erwischen ich wechselte alle 2std. den Köder die ganze Palete durch Boilie, Pop Up,Pellet,Schneeman es half alles nichts bis zum abend ging einfach nichts mehr als dann doch noch einer ging war es schon fast dunkel das war der letzte Fisch für den Tag und die ganze Nacht.
Neuer Tag neues Glück ich versuchte auch an diesem Tag wieder alles Boilies mit ummantelund Blei mit Futter Blei ohne Futter Sticks brachte alles nich den gewünschten Erfolg dann las ich in einer Karpfenzeitschrieft was von Pop Up Mais im Frühjahr diese dinger habe ich auch schon ca. 1 Jahr mit mir rumgeschleppt ohne nenneswerten Erfolg gut der richtige Zeitpunkt die mal zu testengesagt getan ein wenig in einen Selbstgemachten Puverdip bestehend aus Kontaktsüße von Top Secret und Guarkernmehl und siehe da mein erster Fisch auf Kunstmais um 12.30 Rute raus lauf ans Auto zurück setz mich hin nehm einen Schluck von meinem Radler Biss neh net 12.32 die Rute läuft der Hammer fisch raus Rute rein das gleiche Spiel kaum setzte ich mich hin schon rennt die Rute los 12.34 der nächste ich glaub ich steh im Wald was geht denn  hier ab Fisch raus Rute rein so das wars erst mal es beist keiner mehr wäre ja auch der abschuß gewesen wenn das jetzt so weiter gegangen wäre gegen später so gegen 13.15 bekam ich Besuch ein Angler vom Nachbarverein kam auf einen Sprung vorbei wir unterhilen uns da er gerade beim füttern war und es ja am We bis zu 24c° werden soll wollte er am Samstag raus er fragt wo und auf was se denn laufen und ob schon was geht da er mich vorhin beim drillen gesehen hatte war ein nettes Gespräch leider muste er recht schnell wieder zur Arbeit zurück er verspach mir er komme mal wieder vorbei wenn er in der Gegend ist und mein Auto stehen sieht. Das Wasser erwärmte sich an diesem Tag auf 12,6c° ging aber bis in die abenddämmerung nichts mehr gegen 16.45 kamen 3 Vereinkameraden vorbei zum Aal fischen sie fingen 3 schöne Aale 61- 65cm als es schon dunkel wurde hatte ich einen Fallbss der Swinger hüpfte rauf und runter dann tat sich eine Weile nicht mehr dann wiederholte sich das Spielchen schitt a Brachs sagte ich als ich den Anhieb setzte aber es zuckte irgendwie verdächtig mit dem Kopf ih glaub ih hab en Graser sagte ich und tatsächlich kam ein Graser zum vorschein mit ca. 4kg den wir gleich in unseren anderen See umsetzten danach war wieder Ruhe als die 3 ihren Heimweg antraten und ich ins Bett ging kam ein Sturm auf es schüttete wie aus Kübeln und es Stürmte mein Schir schmiss es mehr mals fast in den Nachbarsee ich hatte die Schnautze sowas von voll patsch nass und müde legte ich mich entlich schlafen am nächsten morgen stürmte es immernoch die Temeraturen fielen 9.15 ich macht mir Frühstück als ich einen Biss bekam auf meinen 2 Pop Up Maiskörner leider hackte ich den Fisch nicht es wurde zwar wärmer aber der Sturm lies nicht nach10.00 der erst Fisch wieder auf Kunstmais geht doch aber so langsam hatte ich genug und räumte schon mal meine Sachen zusammen 10.45 es wird wieder kälter und der Wind stärker ich hab genug früher als erwartet brech ich mein Saison ab obwohl noch 1 der Vereinskameraden vom Vortag vorbei kam packte ich gegen 16.30 ein und fuhr nach hause am Sonntag gehts wieder raus ans Wasser vielleicht verläuft ja die nächste Woche etwas aufregender und es gibt auch den einen oder anderen Fisch zu fotografieren schau mer mal bis dann euer Ralle!
Ach ja Bilder von meinem Camp und so kommen noch habe meine Foto im Auto liegen lassen :-)!
Hier sind jetzt mal paar Bilder von meinem Camp und vom See!




So sah also mein Basiscamp aus!




Hier mein Angelplatz Wiegeschlinge nur als abdeckung benutzt da es auch geregnet hatte leider brauchte ich sie sonst zu nichts!




Und so sah sie aus meine Erfolgsmontage  Flying Backlead,Blei auf dem Schlauch und Futterblei kurzes Vorfach mit sinker und 2 Maiskörner (Gummikörner Pop Up´s).




Hier das ganze noch mal um es besser zu sehen Hacken als KD-Rig gebunden und ein kleines Schrotblei auf dem Haar damit der Hacken am Boden bleibt und nur der Mais auftreibt hat gut geklappt 5 Fische sind drauf reingefallen!




Und zum essen gabs dann Fleischkäse im  Wecken mit Krautsalat do komers aushalda wie mir schwoba sagat!
Aber jetzt mal zurück zum geschehen es ist Sonntag ich komme ans Wasser Oli wartet schon mit einem Kaffee auf mich danke Oli! Und wir quatschen ein wenig werent ich wieder aufbaue leider läuft es nicht mehr so gut als die Woche davor obwohl das Wetter besser geworden ist aber das ewige auf und ab tut den Fischen scheinbar nicht gut an dem Sonntag konnte ich nur 2 Brassen fangen und Oli einen Aal. Am Montag Früh gab es dann auch noch heftigen regen was uns sehr aufs gemüt schlug und Oli schon heute gehen wollte anstatt am Dienstag Früh naja es hörte schließlich gegen nachmittag auf zu regnen und die Sonne setzte sich durch Oli konnte dann noch einen kl. Schuppi überlisten und wir fingen beide noch einen Aal fast jeden abend kam auch noch ein neues Mitglied aus unserm Verein vorbei und fischte bis gegen 20:00 Uhr mit er konnte leider nichts fangen als Oli dann Dienstag gegen 10:00 Uhr Heim fuhr und ich wieder allein am Wasser war beschloss ich erst einmal ein wenig anzufüttern also schoss ich etwa 10 Boilies auf meinen Spot als der Marco plötzlich wieder auftauchte ( das neue Mitglied) es hatte heute frei also versuchten wir zusammen unser Glück, das Wetter war schön warm die Sonne schien aber es wahte immer ein kalter unangenehmer Wind leider konnten wir wieder nichts nennenswertes auf die Schuppen legen nur Satzter ich beschloss es in der Nacht mal mit so einem HyGlo nennt sich das glaube ich so einen Pop Up den man mit der Taschenlampe anleuchtet und der dann unter Wasser ca. 8 Sdt. leuten soll also machte ich das einfach mal mehr als nichts konnte ja nicht gehen um 2.30 Uhr kam dann der Biss Graser ca. 80-100cm lang lag er vor mir entlich habe ich auf diese komischen dinger mal einen Biss geil ich legte mich nach dem auswerfen wieder hin um 6.00 Uhr in der Früh der nächst Biss leider konnte ich den Fisch nicht hacken was solls dachte ich und kroch wieder in meine Schlafsack ich stand so gegen 9:00 Uhr auf als ein älterer Vereinskolege vorbei schaute den ich schon längere Zeit nicht mehr gesehen habe wir unterhielten uns und als er ging machte ich erst mal Kaffee später gegen Nachmittag warf ich meine Rute einfach mal ins Flachwasser um zu schauen was da so abgeht die Sonne schien ja kräftig müste also Fisch bringen und so war es auch innerhalb kürzester Zeit bekam ich einen Biss schon wieder ein Graser auch ca. 80cm auf einen Schneeman gefangen als ich wieder auswarf dachte ich so kann es weiter gehen leider ging aber nichts mehr als gegen abend Marco wieder kam und recht schnell wieder einen kleinen Karpfen fing dachte ich jetzt gebe es endlich den ersehnten Ruck damit es entlich mal öfters beist aber dem war leider nicht so es sollte so bleiben 1-3 Fische am Tag mehr geht nichtdie Nacht blieb dieses mal ruhig und ich schlief bis mich die Sonne aus dem schlaf riss es war richtig Sommerlich warm nur der scheiß Wind war echt nicht zu ertagen als ich gefrüstückt hatte beschloss ich landsam aber sicher aufzuräumen und die Heimreise anzutreten und nun schreibe ich euch hier diese Zeilen es war ein schöner erholsamer Urlaub bald geht es wieder raus ans Wasser bis dann euer Ralle! 
Update 26.4.11
Heute ist der 26.4.11 und unser Osterfischen ist leider schon vorbei leider konnte ich erst am Samstag nachmittag zum fischen fahren da ich vormittags noch arbeiten mußte ich kam um 12:00 Uhr am See an anders als sonst fischten wir am Christianwöhrtsee und nicht wie sonst am Rechbergersee wir haben uns entschlossen dort unser Glück zu versuchen Oli und ich fischten am Südostufer und Horst versuchte sein Glück am Nordostufer ich versuchte Pop Ups und Schneemänner Pelletboilie in Kombination in der Nacht zum Sonntag konnte ich einen richtig schönen Spiegler fangen leider war ich so gescheit und hab über Nacht meine ganzen Sachen bei Oli ins Auto geschlossen auch meine Karpfensäcke um keinen Schirm aufstellen zu müssen was echt schlecht war denn so konnte ich den Spiegler in der Nacht nicht einsacken um am Tag ein schönes Foto zu schießen naja so ischs halt kann man nicht ändern.
Deshalb habe ich leider nur einen kleineren Spiegler Fotografisch festgehalten den ich noch am Samstagnachmittag fing hier das Bild!



Leider ging das Osterwochenende sehr schnell vorbei doch uns ging es wirklich gut denn Oli hatte seinen Pizzabackofen dabei denn wir wirklich sher oft benutzten war echt lecker so ne Pizza am Wasser
Immer wieder besuchten wir Horst um zu schauen was bei ihm so ging und er schaute auch mal bei uns vorbei er konnte ziehmlich mehr und auch schöne Fische fangen bis 16Pf. ich selbst konnte den oberen mit 12Pf. und den richtig schönen in der Nacht den ich auch auf gute 16Pf. schätze das ist bei uns so die Oberklasse man fängt selten Fische über 20Pf. also können wir eigentlich doch ganz zufrieden sein es wurde auch einer von den erst im Herbst eingestezten Störe gefangen von einem Angelkolegen. Ein doch sehr Erfolgreiches Osternwochenende leider konnte ich den ganzen Montag keinen Fisch mehr fangen dafür konnte Oli noch 2 Fische verhaften die ich ihm von ganzem Herzen gönne
Update1.5.11
Heute am 29.4.11 bin ich mal wieder alleine los als ich am See ankomme bin ich der einzige am Wasser so soll es auch das Wochenende bleiben,ich versuchte mein Glück 1 Rute auf Distanz und 1 Rute in Ufernähe erst gegen 18:00 bekam ich einen Biss auf Distanz von einem 10Pf. den ich kurzer Hand ohne Foto zurück setzte in der Nacht gegen 23:00 bekam  ich den nächsten Biss wieder die Distanz  Rute wars die neben einer Erhöhung im Wasser abgelegt wurde.Am nächsten Tag legte ich wieder eine Rute auf Distanz an dr Erhöhung aus die ander setzte ich jetzt auch auf Distanz ans Südufer das rechts von mir ist,im Sommer ist dort immer ein großes Seerosenfeld, den ganzen Tag blieb es ruhig erst gegen abend so gegen 17:00 hatte ich auf einmal 5 Bisse innerhalb 1Std. 2 Fische gingen mir verlohren davon 1 richtig guter den ich ca. 20min gedrillt hatte und ich ihn nicht weiter als ca.50m in Richtung Ufer bekam als er plötzlich ausschlitzte 2 Fische waren nur kl. Satzer mit ca. 4-5Pf. und einen schönen konnte ich noch landen mit 16,5Pf aber seht selbst!



Leider war nach diesem Fisch keine Aktion mehr erst am Sonntag gegen 11:30 hatte ich wieder so einen ganz komischen Biss wie von einem Graser leider konnte ich diesen Biss nicht verwerten ich packt danach ein und fuhr nachhause da es wieder anfing zu regnen und meine Sachen von der verregneten Nacht gerade trocken waren!
In 2 Wochen gehts wieder los da bin ich wieder 2 Wochen am Stück am Wasser ich hoffe das ich da mehr Fische fangen kann als jetzt also bis zum nächsten mal!
Update13.06.2011/1
Hier mal wieder was neues vom Wasser leider habe ich letzte Woche keine Zeit gehabt was zu schreiben was ich aber hier und jetzt nachholen werde;-)
Also letztes We genauer gesagt am Pfingst Wochenende waren wir 3 Horst, Oli und Ich wieder mal los leider nicht besonders Erfolgreich aber der Spaßfaktor war groß hier unser Lager und unser Grill!




Unser Schnäppchen Grill für 30 Euronen die sich mehr als bezahl machten der geht ab wie Harry!




Olis Ferienwohnung mit Pizzaofen und 3 eingebauten Fernseh Schüssel und interne Festplatte-Multimediaplayer ein warer Multimediaangler eben :-)




Da siehts bei mir doch recht schlicht aus Bus zum pennen und Schirmzelt als beistellzelt und hier forn sitzten wir zum Quatschen hin und haben das ganze geschehen im Auge oder auch nicht wie auch immer!




Mein Angelplatz der mir leider fast nur untermaßige Karpfen brachte, leider ist bis jetzt immernoch die Leichzeit voll im gange und die Karpfen sind mehr mit der Fortpflanzung beschäftigt als mit dem fressen.




Anke und Horst beim futter fassen wnn schon die Fische nicht fressen dann eben wir leider habe ich es verpasst Olis Swimmingpool zu Fotografieren denn der holte sich Nachmittags aus dem Baumarkt einen 2600 Liter Pool für seine Kids mit Umwälzpumpe Wasserpumpe und 20m Schlauch einfach verückt der Kerl aber seinen Kids hats gefallen und den Tag versüßt das ist sicher :-) Ja wie schon gesagt getan hat sich nichts nennenswertes aber mit Freunden am Wasser macht auch spaß und den hatten wir ganz sicher alle!
Update 13.06.2001/2

Hier ein neuversuch aus einer Baumarktplane ein Vorzelt zu basteln und es hat gefunkt und ist viel schneller aufgebaut alsein Vorzelt und um ein 10tel billiger sieht doch gut aus oder nicht?


Bei mir ist das noch nicht ganz so wie es sein soll aber Versuch macht gluch und das hier war fürn A....!
Hab mir das anders vorgestellt mit meiner Plane aber naja nächstes mal wirds besser ihr werdet sehn!



Ah ja und das war ein schöner 15er der einzigste Fisch den ich landen konnte da die andern 3 alle ins Holz geschwommen sind und sich da verabschiedet haben schade eigentlich aber so ischs halt!



Das waren nun die letzten beiden Wochenenden nur kurz zusammen gefasst ich denke beim nächsten mal gibt es wieder mehr Aktion da es mit der Leicherei dem ende entgegen geht und die Fische langsam wieder aktiver der Futtersuche nachgehen also bis zum nächsten Wochenende da werd ich wieder mal bissel mehr schreiben denn da geh ich alleine zum fischen und da fisch ich konzentrierter als wenn wir zusammen gehn! 
Ich war natürlich die letzten beiden Wochenenden wieder mal beim fischen leider bin ich gerade etwas schreibfaul deshalb kommt erst jetzt ein wenig was neues dazu aber leider nicht viel da es gerade nicht so gut läuft habe voriges We mit Oli gefischt und leider konnten wir nur also ich mal wieder  Brassen und Oli einen schönen Karpfen fangen da es mit den Carps nicht so gut lief entschloss Oli eine meiner Brassen anzuködern auf Hecht,Wels oder was auch immer beisen wollte und es kam wie es kommen muste denn Oli bekam doch tatsächlich einen Vollrun auf die Brasse ich war baff und Oli erst was sollte das wohl sein??
Oli setzte den anhieb alles scheiße seine Augen wurden sagten nichts gutes die 20er geflochtene einfach abgerissen ohne einen starken anhieb gesetzt zu haben was war passiert man muß dazu sagen ist Oli eingendlich immer so ein Pechvogel das war nicht das erste mal das so was passiert war ich hoffe für ihn das es nicht der letzte schöne biss war bin mir sicher irgendwann ist der Fisch mal der Verlierer aber wir nehmens doch irgendwie sportlich auch wenn man am liebsten die Rute in die Büsche werfen könnte in so einem Moment!
Letztes Wochenende waren wieder unsere Freunde aus Pfortzheim bei uns als Gastfischer leider musten wir ihnen mitteilen das bei uns seit diesem Jahr das fahren mit E-Motor oder Futterboot verboten ist! Was sie aber nicht abhielt schöne Fische zu fangen ich konnte selbst 3 schöne Karpfen fangen innerhalb 15min danach war wieder sendepause Horst mit dem ich mal wieder los war konnte leider nur 1 Karpfen fangen und den nicht mal selbst landen da es ihm am Morgen so ins Kreuz gefahren war das ich ihn landen muste Bilder habe ich keine gemacht denn ich will jetzt endlich mal eine richtige Kranate fangen und die dann euch mal vorzeigen und nicht immer die üblichen Fische leider kann ich jetzt erst wieder am 10.7.11 fischen gehen denn bei uns ist am We Fischerfest wo wir auch alle kräftig mit anpacken wollen wer lust und Zeit hat auf den Rechberg zu kommen ist natürlich herzlich eingeladen es gibt lecker Fisch zb: Zanderfilet oder unsere beliebten Fischküchle auch als Bürger erhältlich also bis dann ich werde mal wieder was von mir höhren lassen wenn ich wieder am Wasser war bis dann!!
Nun ist unser Fischerfest gut verlaufen es waren viele Leute am Start und es war ein lustiges und arbeitsreiches Wochenende aber nun waren wir auch wieder mal am Wasser Anke,Horst,Ankes Schwester Heidi mit Mann Wolfgang und Larsi ich war natürlich auch dabei ist doch klar :-) !
Leider war der Platz an dem wir fischen wollten besetzt aber das war nicht weiter schlimm da wir mal wieder die einzigen am See waren nur ein paar Jungs die letztes Jahr in unseren Verein eingetreten waren und wir also fuhr ich auf die gegenüberliegende Seite des Sees und baute mein Domiziel auf bis die anderen eintrafen und mähte mit dem Freischneider schon mal unseren Platz sauber aus als die anderen eintrafen und alles aufgebaut war einschließlich unseren Ruten asen wir erst einmal was zu abend es war ruhig und der erste biss lies auf sich warten bevor wir ins Bett gingen zogen wir die Ruten raus da wir alle sehr müde waren und erst einmal in ruhe schlafen wollten!
Am nächsten morgen wollten wir es dann mal angehen wir fütterten erst  mal was und legten unsere Ruten ab bevor wir dann alle zusammen Frühstückten alle auser Horst und ich  gingen in die Stadt zum einkaufen wir blinkerten eine Runde und zogen uns gegenseitig hoch wer zu erst einen Hecht fangen würde und es kam wie es kommen muste Horst war der erste er zog eine kleinen ca. 45cm großen Hecht an Land als der Fisch wieder schonend zurück gesetzt worden war fing er kurz darauf noch einen mit 58cm ca. 10min später knalte auch mal bei mir einer trauf ich rief ihm zu es ist ein großer was er mir nicht so recht glauben wollte doch plötzlich kam der Fisch an die Oberfläche und schlug mit dem Schwanz, Horst kam rüber und schrie geil dees isch a schener aber leider verabschiedete der Hecht sich mit diesem Schwazschlag auch gleich schade wa scheiße trifts wohl eher sagte ich und schon rannte Horsts Karpfenrute ab bei mir beists schrie er und rannte los ich schaute kurz rüber zu meinen Ruten als mein Swinger auch runter fiel ich hinter her und schrie ha bei mir auch Horst schrie wieder des glaub ih ja jetzt net oder? Wir standen beide da und drillten  einen schönen Fisch des gibts net und des emmer wenn koiner do isch des woisch aber gwies Horst kescherte als erster danach ich 2 schöne Fische beide ca.12-14pf. aber seht selbst!!!




Hier dem Horst seiner!




Und hier meiner!
Wir fingen das ganze Wochenende zusammen ca. 18 Karpfen zwischen 4 und 14 Pf. für das das wir eigendlich hier nicht her wollten war das eine gute ausbeute leider ging auch dieses Wochenende wieder viel zu schnell zu ende aber in 2 Wochen gehen wir wieder raus und ich werde euch ein wenig berichten bis dahin euch alle viel Petri!!!
Update.25.7.11
Horst und ich waren wieder mal los am Wochenende Wetter war schlecht und es war kalt geworden 15C° bei Tag und bis zu 6C° bei Nacht schlechte Voraussetzungen also Horst konnte 4 Karpfen und einen schönen Hecht fangen und ich verlohr mal wieder einen schönen Karpfen im Holz und fing 2 kleine Störe mit ca. 60cm Bilder hab ich keine gemacht da ich sie schnellst möglich wieder schonend zurück gesetzt habe wie das auch bei uns sein soll den die Störe sind geschont und müssen sehr vorsichtig behandelt werden hier ein schönes Bild von Horst seinem Hecht!!!!



86cm und 3,8kg schwer nicht schlecht für die Jahreszeit und nur kurz mal geblinkert!!!





Großes petri hier von mir an dich Horst ich hoffe das nächst mal bin ich mal wieder tran und verlier nicht schon wieder einen schönen Hecht wie das letzte mal!!
Update 7.8.11
War letztes Wochenende für eine Nacht mal am Wasser um vor unserem Sommerurlaub noch ein wenig rum zu experimentieren und meinen Spot unter Futter zu halten naja habe nur 1 Karpfen fangen können und einen kleinen Hecht und hab dann doch schon wieder einen schönen großen Hecht verlohren vielmehr hat er kurz von dem Ufer gebissen als er mich sah muß er wohl erschrocken sein ungefähr genau so wie ich denn ich zog ihm dem Gummifisch regelrecht aus dem Maul vor schreck schade aber im Urlaub haben wir ja genügend Zeit!
An dem Wochenende bin ich auch noch mal ans Wasser wollte eigendlich bis Sonntag bleiben aber da es ab Samstagabend nur noch regnen sollte bin ich schon Samstagabend wieder Heim gefahren habe in der einen Nacht 3 Karpfen fangen können davon einen richtig schönen Wildkarpfen mit ca. 5 Pfund der war noch richtig Jungfreulich schöne Farbe makellos super schöner Fisch und einen großen Spiegler mit 17 Pfund was für unser Gewässer schon die Oberklasse ist denn ich denke wenn man einen 30er bei uns fängt ist das wohl der abschuß aber seht selbst!







Mit dem Selbstauslöse hat das nicht so gut geklappt aber ich denke man kann schon ein wenig erkennen, so das wars dann mal, nächste Woche geht es für 3 Wochen an den See in Sommerurlaub danach wird es wieder Bilder von unseren Akivitäten vom Camp und hofentlich auch Bilder von Fische geben bis dahin viel Spaß und Petri Heil für euch!
Update 11.9.11
Urlaub ist schon ne weile vorbei Bericht siehe Urlaubsbilder!
War gestern Nacht mit ein paar Kumpels an einem Konwensionellen Gewässer wo man Forellen,Störe,Zander ,Waller,Aal,Karpfen und Schleien fangen kann angeblich schwimmt im Großfischsee eine Karpfen mit 70Pfund große Waller und schöne Zander Forellen bis 10-12 Pfund wir waren von 20:00-24:00 Uhr an einem der drei Seen wo wir gemeinsam auf Zander gingen da dort gute Chancen bestanden einen zu erwischen leider ging bei uns nichts aber ein anderer Angler fing einen Stör mit 1,10m war ein schöner Fisch kurz vor 24:00 Uhr versuchten wir zu drit unser glück an dem oberen See wo es die großen Forellen gab um doch noch was zu fangen aber auser einem kleinen Zander mit 30cm bliben wir schneider war aber alles in allem eine schöne Nacht und vor allem mal was neues fand es klasse auch wenn nichts ging!
 Update 19.9.11
Am We waren wir mal wieder los ein Kumpel dem ich Tageskarten besorgt hatte und ich. Am Freitag nach der Arbeit fur ich gleich los damit ich endlich ins lang ersehnte Wochenende konnte,nach 1 Woche Stress pur ich bezog meinen Angelplatz und fing bis zum abend 2 kleine Karpfen und paar schöne Rotaugen,Rotfedern als Köfis,denn ich wollte in der Nacht mit einer Rute auf Zander mein Glück versuchen. Leider blib mein Köfi unberührt wie ich schon vermutet habe ich konnte aber am Samstag noch einen kleinen Stör mit ca. 50cm fangen, bis dann mein Kumpel eintraf gegen 15:00 Uhr Nachmittag wir nutzten gleich das noch  schöne Wetter aus und fuhren mit dem Boot raus um mit Gummifisch auf Zander,Hecht,Barsch uns zu versuchen als wir einen Platzwechsel vornahmen,hatte Jochen einen Biss konnte den aber nicht verwerten, als er den Gummifisch vertikal auf und ab hüpfen ließ bekam er noch so einen Biss. Ich warf in der Zwischenzeit meine Rute in Seemitte als ich auch einen Biss bekam aber der Fisch hing und als der große nHecht hoch kam waren wir beide Baff jochen schrie das ist ein 90er oh leck! Und ich gab alles um den Fisch heil in den Kescher zu bugsiehren aber wie es halt so ist bis Jochen den Kescher erst mal zusammen geklappt hatte war die Schnur schon schlapp, was hast denn jetzt gemacht sagte Jochen ich schaute ihn verdutzt an und sagte garnichts. Als wir uns wieder beruigt hatten und an dem Platz nichts mehr ging hoben wir die Anker an und fuhren weiter hoch ins flachere Wasser! Hier müsste was gehen sagte ich, hier haben  schon andere schöne Zander gefangen und ich auch schon schöne Hechte, leider ging auch hier nichts und ich warf irgendwann einfach mal wieder in Richtung Seemitte als es plötzlich in meine Rute knalle. Als ein Fisch  ca. 40m Schnur von der Rolle riss kurz pausierte und gleich noch mal so viel Schnur nahm sagte ich zu Jochen was geht denn jetzt ab schnell die Anker hoch und hinterher ich hab nicht so viel Schnur drauf. Gesagt getan als wir den Platz wechselten und Jochen anfing zu rudern sagte er Waller oder? Ich antwortete oder 150cm Hecht :-) keine ahnung kann schon sein so wie reingeknallt ist als wir näher kommen sehe ich einen Goldweiß farbenen Fisch an der Oberfäche ich kann es nicht glauben ein Marmorkarpfen von denn wir 2 st. im See haben die Weißgold sind. Jochen sieht den Fisch und sagt da ein Waller du hast ein Waller aber es war tatsächlich einer der beiden Goldmarmorkarpfen. Wir haben ein Problem sagte ich wir haben nicht so ein großen Kescher auf dem Boot das wir den landen können ein Vereinskamerad saß am Ufer dem schrie ich zu ob wir seinen Kescher haben könnten,er sagte na klar aber das war einfacher gesagt denn der Fisch ließ uns nicht ans Ufer. Jochen sagte wa den pack mer scho ich sagte ok versuchen wir es haupsache du brinst den Kopf mal rein alles andere werden wir dann sehen! Was ich dazu noch sagen muß natürlich hat der Fisch nicht gebissen sondern unglücklicher weise sich am Schwanz eingehackt an meinem Gummifisch mit Einzelhacken!!!!
Als Jochen dann den Fisch ca. 2 drittel in seinen Kescher gepfercht hatte ruterte er ans Ufer, ich hielt den Fisch im Kescher fest aber beinahe wäre er mir aus dem Kescher entwischt weil er sich kurz bewegte,doch alles noch mal gut gegangen am Ufer angekommen war der Vereinskamerad auch mit  rüber gelaufen. Mit seiner Tochter und  Kamera  Jochen hielt denn Fisch im Wasser bis ich die Abhakmatte,Waage,Maßband,Wasser  und Desinfektionsmittel am Start hatte danach  holte auch Jochen seine Kamera  denn ich sagte bei der Gelegenheit mach ich auf jeden Fall wenigstens ein Bild! Auch wenn ich den Fisch jetzt nicht legal gefangen habe,aber so eine Chance bekommste nur einmal im Leben.
Es stellte sich heraus das der Fisch bei128cm und geschätzte 35kg wog da meine Waage den Geist bei 28kg aufgab und meine Großfischwaage die bis 150kg geht erst gar nicht fungte, schätzten wir den Fisch einfach also bei 2 Metzgern
wird das schon passen denke ich mir wäre es auch lieber gewesen ich hätte das Gewicht genau gehabt.
Ich denke das ist der kleinere der beiden Marmorkarpfen die wir bei uns im See haben denn ich bin schon mit dem Boot 10cm an dem Großen vorbei getrieben und der hatte bestimmt seine 140cm!
Hier das Bild zum Fisch!



Ich muß dazu sagen ca. 2std. zuvor bekammen wir eine Anruf von Jochens Bruder Armin der an einem anderen See einen Stör mit sage und schreibe 135cm fing das wir das noch mit so einem herlichen Fisch toppen hätte von uns keiner gedacht :-)
Leider blieb die Nacht fast ohne Aktion auser ich hatte auf Koderfischfetzten einen richtig guten lauf aber als ich den Anhieb setzte war nur ein leichter Wiederstand zu spühren, mehr nicht und bei Jochen der nur Kderfischstücke ran gehängt hatte schoben die Fische den Schwimmer hin und her ich fing dann noch am Sonntag an dem es nur noch pisste einen schönen kleinen Wildkarpfen und Jochen noch einen kleinen Hecht mit 35cm. Halt mal da war doch noch was! Jochen und ich waren im strömenden Regen auf die Idee gekommen eine Seerunde mit Gummi zu drehen als Jochen plötzlich schrie ich hab einen und an der Wasseroberfläche klatschte es laut groß oder? Rief ich rüber jaaa schrie er zurück also dem klatschen nach könnte es sich um ein Meter Hecht handeln dachte ich, als ich bei Jochen  ankam Schnur schlapp Jochen fluchte scheiße weg! Son schiett sagte ich Jochen zu mir sag mal habt ihr hier keine normalen Fische drin nur so Kanonen oder was? Ja sagte ich große haben wir genug must se nur fangen
So ging unser Wochenende zuende aber nächstes Wochenende geh ich zu Jochen an den See mit meinem langen Fischekumpel und Freund Michel mal schauen was die da für Fische haben als denn wünsch euch was!!!!  
Update 27.9.11
Nach dem wir jetzt nach langem mal wieder zusammen fischen waren muss ich sagen alles bestens,denn wir waren und sind ein absolut tolles Team Michel und ich früher als Matchstipper bekannt und heute als Karpfenfischer gefürchtet!
Nach dem wir am See in der nähe Günzburg angekommen waren viel unser Augenmerk auf eine Stelle die sehr Zentral lag,so das wir von hier aus fast den ganzen See befischen konnten.Als wir bei dunkelheit mit dem Echo den See erkundeten viel uns die Kante an unserem Ufer und am gegenüber liegendem auf,ansonsten fast wie alle Kiesgruben sehr monoton so gut wie keine Unebenheiten und keinerlei Kraut bewuchs. Wir beschlossen unser Glück in Seemitte,am eigenen Ufer und am gegenüberliegendem je eine Rute abzulegen.Nach dem die erste Nacht jedoch ohne Fisch blieb machten wir uns schon sorgen,denn nur Michel hatte ein paar pieper auf seinen Ruten ich  absolut nichts!
Ich bat Michel er sollte meine Rute ans andere Ufer fahren und ein wenig Futter mit abzulassen damit die Fische schneller meinen Köder finden,ich muß sagen er machte seinen Job gut leider konnte er sich nicht auf seinem Stuhl erholen denn  am Samstagnachmittag  als wir ein Mittagsschläfchen halten wollten da immernoch nichts ging:-(  Machten ihm die Carps einen Strich durch die Rechnung, denn plötzlich ging es schlag auf schlag und wir waren voll im Stress an schlafen war nicht mehr zu denken wir fingen in kurzester Zeit ein paar schöne Fische bis ca. 18 Pf. siehe Bilder!
















wie man oben schon sieht fingen wir bis in die Nacht hinein ständig im Abstand von 1-2std.





Wie man sehen kann war Michel erfolgreicher als ich aber ich verlohr gleich den ersten Fisch durch ausschlitzen,und später fing ich ein Rotauge und in der Nacht vor Michels Schuppi einen kleinen Schuppi ich wollte Michel wegen einem kleinen 3-4kg Fisch nicht aufwecken muste aber keine 2min später als ich gerade wieder im Schlafsack lag raus da Michel seinen Schuppi fing. Am Samstag nachmittag rieß mir noch bei einem Fisch die Schnur war wohl eine Muschel im Weg!
Leider war am Sonntag morgen um 5 Uhr der letzte Run und den restlichen Tag war schicht im schacht wir gingen zu später Stunde kurz bevor wir los fuhren noch eine Runde blinkern ich hatte kurz einen kleinen Barsch,Zander oder Hecht dran und verlohr diesen ebenfalls war irgendwie nicht ganz mein Wochenende solls auch geben.
Update 6.10.11
Waren am Wochenende wieder mal los zum fischen Horst,Oli und ich war recht lustig,doch leider waren unsere beschuppten freunde nicht so gut drauf wie wir!
Denn sie bissen nur schlecht wir haben 2 Hechte verlohren und 3 Karpfen gefangen, ich fischte nur sporadisch da das warscheinlich das letzte mal für dieses Jahr war das wir alle so zusammen waren die gesellichkeit und der Umtrunk war mir dieses mal wichtiger als was zu fangen! Aber ich verlohr auch wieder einen guten Fisch im Kraut der mir den Haken aufbog,was Horst später auch passierte bald geh ich wieder fischen bis dann!
Update 4.11.11
Wir waren am Wochenende zum letzten mal dieses Jahr los also so richtig ich werde vielleicht noch mal zum blinkern gehen aber das wird es dann für mich gewesen sein für diese Saison! 
Oli,Gamme,Horst,Anke,und ich waren zusamen am Christianwörthsee und versuchten uns dieses mal auf Forelle,Zander und Hecht leider war es sehr neblich und auch richtig kalt bis auf ein paar bisse der anderen art hat sich leider nicht viel getan die Störe lutschten uns förmlich die Köfis vom Hacken aber so was von denn es blieb nur noch das Gerippe über und gehackt haben wir auch keinen aber gesehen als sie an der Oberfläche rollten:-).
Ich versuchte irgendwann mal einen mit Wurm zu erwischen in der zwischen Zeit fing Gamme eine Forelle und ich einen schönen Barsch mit 27cm und 300g das war unsere ganze ausbeute nicht der erhoffte Meter Hecht zum abschluß oder der 90er Zander den wir uns bestimmt verdient hätten so oft wie wir unseren Blinker und Gummifisch einwarfen aber absolut nichts weiter schade aber vieleicht geh noch mal blinkern und da geht noch was?
Wünsche euch allen einen besseren Saison abschluß als wir hatten bis zum nächsten mal! 
Update 30.3.2012
War jetzt das erste mal am Wasser allerdings dieses Jahr mal zuerst auf Bachforellen Jagt am Waldstetterbach, der durch Schwäbisch Gmünd fließt wir haben leider keine Bilder gemacht ,was vielleicht auch gut so ist denn der Bach ist eine ware Müllhalde ! Um es kurz zu machen wir haben ein paar Forellen gesehen und hatten auch 2 Nachleufer auf unsere Spinner und Gummitwister aber mehr war leider nicht aber Hauptsache mal wieder am Wasser,vielleicht geht es Heute am Sonntag 1.4.2012 nochmal los an einen See dem Götzenbach der als Rückhaltebecken diehnt und der auch mit Forellen besetzt wurde zum Anfischen das gestern stattfand. Sind vorhin doch noch schnell an ein Rückhaltebecken gefahren allerdings an die Rehnenmühle aber leider wieder ohne Erfolg ich hoffe das es an Ostern auf Karpfen besser wird vielleicht starten wir es nächste Woche unter der Woche an einem Nachmittag nochmal ein Versuch?
Ich hoffe das Ihr da drausen mehr Glück habt oder hattet bei eurem ersten mal!
Update 10.4.12
Unser alljähliches Osterfischen stand in diesem Jahr unter einem schlechten Stern ,denn das Wetter war dieses mal alles andere als schön.Als ich am Freitag Morgen an den See kam, wo Oli schon wartete war es gut kalt aber die Fische schon fest am springen,da unser See aber noch gesperrt war an diesem Tag da der Verein seinen Alljährlichem Fischverkauf veranstaltete hatten wir Zeit uns zu unterhalten und alles zu erzählen was wir im Winter erlebt hatten. Später am Abend kam noch Anke und Horst dazu und wir machten einen lustigen Umdrunk der um 22:00 Uhr endete denn länger halten die Jungs ü40 nicht durch;-)! Am Samstag morgen war es immernoch 2C° da messe ich doch gleich mal die Wassertemeratur und siehe da in 1m tiefe schon 10C° super Sache:-) aber auser einem fehlbiss war an dem Tag nichts mehr drin.Aber wir fütterten mal ein wenig mit Forellenfutter und je 6 Boiliepellets an wobei ich der einzige war der es mit Karpfen versuchte bis der erste Biss kam danach versuchten die anderen es auch und am Sonntag war das Wetter besser und es klapte auch mit den Fischen. Forellen konnten wir trotz Besatz keine erbeuten aber Oli einen Schuppman mit ca. 6Pf. ich nur einen Spiegler mit ca.4Pf. und Horst schlug zu mit 3Karpfen bis 3-8Pf. und 2 Störe mit 60-80cm die bei uns geschützt sind und ohne sie aus dem Wasser zu heben wieder zurücksetzten. Es gab auserdem noch sehr viele Fehlbisse bei Horst zu belustigung unserer Seitz denn wir lachten uns den Arsch ab da er ständig zur Rute musste.
Hier war der Osteroli und der Osterralle am Werk!




Wobei ich vernishalber gestehen muß die Idee kam von Oli und als ich mir die Hand an dem alten Schilf verschnitt habe ich das mit dem Osternest sehr schnell wieder aufgegeben!
Aber Oli wollte Anke damit eine freude machen und ich denke das ist ihm gelungen denn die Pläumchen waren der Hit :-)
Und als wir in unseren Vereinshütte kein Feuer in den Ofen brachten versuchten wir es drausen und hatten ein richtig schönes Osterfeuer!




So haben wir es auch trotz unseren ü40ern bis ca.23:00Uhr ausgehalten denn da war das Holz aus und das Bier leer und keiner hatte Lust welches zu sammeln, da blieb nur noch das Bett und das war auch nötig  denn vollgefressen und  gesoffen schläft sichs gut :-)
Leider hatten wir am Montagmorgen Ostwind vom feinsten dazu noch saukalt das wir recht schnell einpackten und nach dem Fühstück nach Hause, beim nächsten mal mach ich auch Bilder von den Fischen versprochen! 
Update 15.4.12
Kurzer Hand sind wir eine runde Forellenfoppen gegangen am Freitag 13.4.12 an das Rhb Rehnenmühle,wir sind gleich nach der Arbeit los und direkt zum Einlauf als ich meine riesen Wasserkugel in den See warf  sagte ich noch jetzt sind bestimmt alle Fische im Umkreis vom 10m² verscheucht worden.Als nach ca. 10min meine Kugel bis zu Michels Ruten abgetrieben wurde und ich sie erneut nach links zum Einlauf warf,kaum hatte ich die Rute abgelgt biss schon die erste Forelle.Ich war baff ich als Karpfen fischer eine Forelle das war der Abschuss ihr müsst wissen Forellenfischen ist für uns Karpfenfreks was wo  wir nicht ersnst nehmen, da zählt hauptsache am Wasser und Drausen das fangen ist da nebensache. Als dann auch noch der Jochen eine fing war ich mir sicher das wir unsere 5st. fangen würden aber es kam doch wieder anders als erwartet denn es wurde recht kalt und die bisse liesen genauso schnell nach wie alles begann,Michel und Mich foppten nur noch die Rotaugen da wir Forrenfutter und Stippfutter einwarfen ganz Karpfenfischer Steil eben so konnten wir eigendlich immer die eine oder andere Forelle erwischen.Bei Michel ging der Schwimmer wech und er fing auch eine Forelle kurz drauf war Jochen wieder dran zu später Stunde tauchte Jochens Bruder Armin auch noch auf und er fing innerhalb kürzester Zeit auch seine erste Forelle alles in allem ein gelungener Nachmittag Michel und ich hatten zum Schluß jeder 2 Forellen da Jochen und Armin noch länger blieben weis ich nicht was sie noch gefangen haben aber bestimmt ging bei den Spezies noch was denn die beiden haben das Forellenfoppen trauf und sie saßen auch noch direkt am Einlauf wir eher 10m weiter unterhalb des Einlaufs.
Update 22.4.12
Am Wochenende waren wir mal am Bergersee bei Lauingen wir versuchten es in einem Seitenarm auf die andere Seite zu, vor jede Menge einhängende Gebüsche auch ein Biberbau war dort zu finden, da Michel im letzten Herbst hier schon gute Erfolge verbuchte. Zwar verlohr er auch schöne Fische aber so wissen wir wenigstens das es auch gute Fische gibt,als wir ankamen war es auf einmal sehr windig und wir bauten sehr schnell auf.Zum Abend hin wurde es immer kälter und der Wind fast unerträglich wir fütterten ein wenig an und hofften auf einen Biss!



So sah es bei mir aus wie immer eine Plahne vorm Auto und gut is,Michel hauste hier  in seinem Zelt!



Hier steht auch noch meine Liege denn wir musten am Samstag mittag erst mal eine runde pennen denn die Nacht war die Hölle! Denn der Wind machte ein schlafen unmöglich und die Fische bissen erst mitten in der Nacht mein erster Biss kam um 1:45 Uhr und hing gleich bombenfest im Holz und ging verlohren! Michel hatte den ersten Biss gegen 3:00Uhr der Fisch schwamm an unserem Ufer in einen reingefallenen Baum und war dann auch wech aber Michel meinte noch der war gut aber wech ist wech ob gut oder schlecht !



Hier sieht man das gegenüberligende Ufer an den Büschen fischten wir, hier war aus unserem Mittagsschalf den wir um 10:00Uhr begonnen hatten und erst wieder um 16:30 Uhr aufgestanden waren, erst einmal eine taktische Besprechung von nöten denn so war das nicht geplahnt ?
Auf der nächsten Seite geht es weiter->
 
  Heute waren schon 11 Besucher (25 Hits) hier! Copyright by Ralf Frey  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=