Karpfenhunters
  Krebsfischen
 


Gehen am 4.6.09 Krebsfischen in Meckesheim nähe Sinsheim!
So das Krebsfischen ist nun vorbei und ich finde das muß man mal gesehen haben sonst glaubt man das nicht!
Unser ziel Signalkrebs!
Mehr über diese Tierchen findet ihr auf folgendem link!
http://de.wikipedia.org/wiki/Signalkrebs

Kommen wir zum Gewässer die Elsenz ein Flüsschen wie die Wöhrnitz Leider habe ich vepasst ein paar Bilder zu schießen -:(
na ja kann vorkommen sorry!
Fangerät ist ein sogenanter Krebsteller der zwischen 30-60cm Durmesser hat und eine flexible 5cm hohe Randsicherung besitzt!
Und so sieht er dann aus

                                                           
wenn der Krebstelller fertig für den einsatz ist einfach ein paar alte stinkige am besten noch in der Sonne gestandene Fischreste oder was sich auch ziehmlich fängig erwiesen hatt Schweineleber oder Innereine mit einem stück Draht in den Krebsteller spannen und schon kanns los gehen!
Unsere Köder sehen dann so aus!



Alles was so ein Krebsherz begehrt und hautsache es stinkt!
Von Schweineinnereien bis zum Zandergerippe alles dabei!
Der erste Fang sieht dann so aus!
Nach 10min und einmal rausholen!


Nach einer Stunde sah es schon etwas besser aus gar nicht schlecht was?


Und Kapitale fänge sind auch trin wie der stattliche Bursche hier beweist!




Also wenn  der dich an der Nase packt dann gut Nacht !
So sieht der durschitts Fang aus nach ca 5-10min Wartezeit!





Aber Ausnahmefänge sind auch trin so das manchmal bis zu 20st. auf einmal schon mach küzester Zeit ans Tageslicht kommen siehe hier!



 

Da geht doch was! Echt kaum zu glauben das es in einem kleinen Fluß so viele von den Tierchen gibt,wie uns ein Einheimischer erzählte wurden allein im letzten Jahr 2t von den Krebsen aus den Fluß gefangen kaum vorstellbar!

Aber auch wir waren erfolgreich und zufrieden mit unserem Fang in 5-6 Stunden mit 4st. Krebsteller ca.30kg Krebse ist doch eine ganz gute ausbeute und hier unsere Beute!



Ist doch ganz ok für das erste mal andere hatten mehr Glück und fingen bis zu 50kg war in diesem Jahr ganz gut  da der Bestand seit den letzten Jahren doch ein wenig zurück gegangen Ist zur freude des Fischerreiverein der das Fischen ausrichtet im weiteren war wohl früher das Fischen einmal im Jahr was jetzt das ganze Jahr über möglich ist was man am Bestand ein wenig spuhrt!
Zur Hälterung und Zubereitung ein Wort:
Die Hälterung sollte trocken in großen Eimern oder Bottiche erfolgen,da die Krebse ersticken,wenn der Sauerstoff ds Wassers aufgebraucht ist,Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden da die Tiere nicht mit Temperaturunterschieden  klar kommen. Tip einfach ein feuchtes Tuch über die Krebse legen und in den Schatten stellen und gut ist!
Zum Abkochen der Krebse es genügt Salz (1EL salz auf 1Liter Wasser)  Je größer der Topf desto besser.Krebse unter fliesend Wasser abspühlen und nur wenige ins Kochende Wasser geben (Kopf voran),da die Temperatur schnell fällt:Schwimmt der nun rote Krebs nach 4-6min je nach größe ist er gar:
Essbar ist der Schwanz (Darm enfernen) und dieder inhalt der Scheren.die Fleischausbeute betägt ca. 10-20% des Gesamtgewichts des Krebses!
Ich hoffe es hat euch gefallen genau so wie es mir gefallen hatt mal was ganz anderes wie Karpfenfischen aber doch wirklich interesand!
Viel Spaß auf den anderen Seiten MFG Ralf! 

 
  Heute waren schon 8 Besucher (33 Hits) hier! Copyright by Ralf Frey  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=