Karpfenhunters
  Meine Erfolgsmontage
 

Also wer hier jetzt eine Palette von Montagen erwartet der ist hier leider falsch da wir nur unsere Montage kurz vostellen wollen denn die fischen wir auch schon einige Jahre mit Erfolg und was noch viel wichtiger ist wir glauben an Sie,gut man muß auch sagen jedes Gewässer ist anders und die Montage muß dann natürlch dem jeweiligen Gewässer angepasst werden aber da wir fast ausschlichlich an Kießgruben fischen wo es fast nur harten Grund gibt und nur selten Schlamm und wenn dann nur ein paar zentimeter die wir mit der Vorfachlänge korigieren können passt das so schon!
Zur Montage:
Schritt 1
Da wir mittlerweile selber gießen hier mal die Bleigußformen!


                                                                                                                                           
   Diese beiden Bleigußformen sind mit 2st. 60g und 2st. 80g  Bleie hervoragend geeignet um gute Futterbleie zu gießen die wir schon seit jahren fischen langsam gings mir auf den Sack in jedem Urlaub für ca.60€  Blei in den See zu ballern und vor allem dann wieder genau diese Bleiform wieder zu bekommen war gar nicht so leicht da diese form an Futterblei meiner Meinung nach besser fliegt und mehr Futter aufnimmt beziehungsweise langsammer wieder her gibt da sie mit  keinen Lack oder ähnlichesm behandelt sind wie es bei den gekauften oft der Fall war, deshalb kam jetzt nur noch selber gießen in frage habe mir Hartblei bei Ebay ersteigert was den Vorteil hat das es sich nicht so leicht verbiegt wenn es auf Steine oder Muschelbänke aufschlägt!
Und bei 19,95€ pro. Form und 15kg Hartblei für ca.20€ das sind auch ca.60€ ich bekomme aber ca.15st. Futterblei pro. kg das sind schlappe 225st.Futterblei und nicht wie beim Händler 20st. ink.Porto! Da soll einer sagen selber gießen ist fürn A....!
Schritt 2:



Schritt 3:
Mein im Ebay erworbener Schmeltzofen erhitzt das Blei auf wahlweise 200c°-450c° und Schmeltzt ca. 1kg Blei auf einmal ,so das es für ein paar Bleie reicht und man nicht ständig nachfüllen muß, und lange warten bis es flüssig ist muß man auch nicht (Schmelzzeit ca.8min)! Das kann sich sehen lassen oder nicht?

Schritt 4:

Was uns zum Ausgangsmaterial bringt ich verwende eine Blei-Zinn Legierung  warum nicht reines Blei da dieses fast immer als Schrottblei-Altblei ziehmlich verschmutzt ist was hier nicht der fall ist, hier handelt es sich um ein absolut sauberes und gut zu gießendes Produkt  auch ersteigert im Ebay 15kg  für ca.20€  wie beschrieben ergibt das eine ganze menge Futterbleie!




Schritt 5:
So sehen die Bleie aus wenn sie aus der Form kommen wie man sieht sind die auf der rechten Seite schon besser naja es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen,übung macht den Meister jetzt mus man sie natürlich noch entgraten ich mache das immer mit einem alten Messer aber jeder wie er meint oder kann!!
Jetzt noch ein stück Anti Tangle Boom  Durchmesser 3mm in das Blei kleben und einen Rig Cones oben drauf und für unten einen Carp Sleeves und das Blei währe einsatz bereit!!



Schritt 6:
Nun sind die Bleie bereit für den Einsatz und das Karpfenfischen kann beginnen!  Euch wird aufgefallen sein das hier lauter gleiche Bleie auf dem Foto zu sehen sind das kommt daher weil ich letztes mal lauter 80g Bleie gegossen habe da ich diese öfters fische als 60g Bleie! Anmerkung habe festgestellt das es schlecht war ein Stück Antitangletube unten raus schauen zu lassen wie man an dem rechten Blei  gut sehen kann da es hier beim harten auftreffen am Gewässergrund bricht deshalb ist es besser man bohrt das Blei unter ein wenig auf das unten nichts mehr davon rausschaut  und der Carp Sleeves ein stück in das Blei reingeschoben werden kann da er aus Gummi ist und dadurch nicht mehr brechen kann,dann passiert sowas nicht mehr. Man lehrnt eben nur wenn man Fehler macht! 



Schritt 7:
Unsere Montage sieht wie folgt aus wir benütze immer 20cm Montageschlauch und kleben wirklich immer eine 1-2 g Bleikugel auf das Ende des Schlauchs da dann gewährleistet ist das der gesamte Schlauch auf dem Gewässergrund liegt auch wenn die Hersteller immer schreiben das die Schläuche sinkend sind sicher ist sicher!



Schritt 8:
Und so ist dann alles fertig montiert so fischen wir jetzt schon seit langem mit Erfolg! Verwende gerne von Korda den Kwicklink+Linkloop anstatt einen Wirbel da ein schnelles und unkompliziertes auswechseln vom Vorfach gewärleistet ist und hält wirklich absolut top und zum schluß verwende ich auch fast immer von Fox das Flying Backlead das beim Wurf bis zum Schlagschnurende fliegt und diese auch großteils auf dem  Gewässerboden drückt und somit scheue Fische beim fressen nicht an die Schnur kommen lässt und verscheucht!
Verwende natürlich auch unterschiedliche Vorfächer aus unterschiedlichen Materialien oben eins mit verstellbahrem Haar jeder so wie er möchte oder wie es die Situation verlangt! 
Also das ist unsere Erfolgsmontage nichts besonderes aber fängies!!
Ich hoffe wir konnten euch einen kurzen Einblick gewähren wie wir unsere Fische fangen vielleicht konnten wir ja ach jemanden weiter helfen um seinem Traumfisch ein stückchen näher zu kommen! 
Seit diesem Jahr 2011 fische ich die gleiche Montage allerdings ohne Futterblei aber mit einem Inlineblei da viele von unserem Verein auch mit Futter am Blei fischen und ich festgestellt habe das die bissausbeute immer schlechter wurde da die meisten Fische diese Montage schon kennen es fuktioniert aber genauso gut!
Hier sind meine neuen Bleiformen!




Fürs Distanzfischen schwere Sechskantbleie 100-130g




Auch Sechskantbleie in 70-100g für mittlere bis weite Distanzen.




Für Kanten und im Fluss sind die Grippas top in 70-100g




Mein neuer Bleigußofen fast jetzt 5 kg Blei da geht schon einiges mehr und vor allem kann man schön das heiße Blei reinlaufen lassen in die Formen durch den Ablasshahn der mit dem Hebel betätigt wird!




Hier ist die Nase vom Ablasshahn sehr schön zu sehen einfach drunter stellen und Hebel betätigen um das Ventil zu öffnen und wenn die Form voll ist einfach den Hebel loslassen geile Sache ohen heiße Finger




Meine Pulverlacke die ich mir bei Ebay erworben habe gibts bei Carpleads.de oder bei Mika-Carp sind untereinander mischbar und geht ganz leicht, die gegoßenen Bleie im Backofen auf 200C° erhitzen 15min bei 210C° und einfach in den Pulverlack tauchen und abkühlen lassen. Wer seine Bleie glatt haben will erhitzt sie danach noch mal oder man lässt sie einfach so dann sind sie rau.Die Beschichtung ist wie eine Gummischicht genau wie bei den gekauften Bleien und hält echt super geil gleich mal testen :-)
Und so sieht dann das Ergebniss aus!!!!!




Verschiedene Formen,Farben die einen rau die anderen glatt, bald gibt es neue Farben ich werde euch daran teilnehmen lassen!! 

   

Mfg Ralf   


    

 
  Heute waren schon 8 Besucher (39 Hits) hier! Copyright by Ralf Frey  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=